Schulhund Bonnie

Bonnie in der neuen Klasse

Bonnie in der neuen Klasse

Inzwischen hat Schulhund Bonnie sich schon gut an ihre „neue Klasse“ – die  Klasse 3b – gewöhnt. Wenn Bonnie dabei ist, verhalten sich die Kinder meistens leiser, damit sie sich nicht erschreckt. Neben ruhige Kinder legt sie sich gerne hin und lässt sich streicheln.

21 11 25 Bonnie neue Klasse III

Wenn es ihr zu viel wird, geht sie auf ihre Decke oder legt sich in ihre Box hinter Frau Diezingers Pult.

21 11 25 Bonnie neue Klasse II

Jede Woche dürfen zwei Kinder „Bonnie-Dienst“ sein. Sie gehen in den Pausen mit Bonnie und Frau Diezinger Gassi oder machen Übungen. Manchmal verstecken sie einen Futterbeutel im Gebüsch oder werfen einen Frisbee, den sie bringen muss. Hat Bonnie die Übung gut gemacht, wird sie mit Leckerlies oder einem Stück Banane belohnt – mmmmhhhh!

Anschließend wird ausgiebig gekuschelt und Bauchi gekrault. Am liebsten würden alle Kinder Bonnie-Dienst sein!

21 11 25 Bonnie neue Klasse I

21 11 25 Bonnie neue Klasse IV

21 11 25 Bonnie neue Klasse V

 

 

Bonnie feiert Geburtstag

Bonnie feiert Geburtstag

Am 7. Oktober feierte unser Schulhund Bonnie seinen 2. Geburtstag. Von der Klasse 3b bekam Bonnie zwei tolle Geschenke. Sogar eine wunderschöne Karte mit Berner Sennenhunden war dabei!

21 11 25 Bonnie Geb I

21 11 25 Bonnie Geb II

Nachdem Bonnie die Geschenke ausgepackt hatte – Papier kann man sooo wunderbar zerfetzen! 😉 – kamen zwei Stoff-Dinos zum Vorschein! Die Kinder wissen nämlich, dass Bonnie am liebsten mit Dinos spielt.

21 11 25 Bonnie Geb III

Vielen Dank an die Kinder und Eltern der Klasse 3b für die schönen Geschenke!

 

Bonnie hat die Prüfung bestanden!

Wuff wuff! – Prüfung bestanden!

Wie ihr wisst, kommt Frau Diezingers Hündin Bonnie an zwei Tagen pro Woche mit in die Schule. Nicht nur die Klasse 4a freut sich auf die „Bonnie-Tage“, auch viele andere Kinder sind begeistert, wenn sie den Hund auf dem Schulhof sehen. Dass Bonnie mit in die Schule kommen darf, ist nicht selbstverständlich. Dazu musste sie zusammen mit Frau Diezinger die offizielle Schulhunde-Ausbildung machen. Diese Ausbildung dauerte fast ein ganzes Jahr. Immer wieder mussten die beiden als „Schulhund-Team“ in eine spezielle Hundeschule, wo sie viel gelernt haben. Außerdem wurden mehrere Videos im Klassenzimmer gedreht, um zu zeigen, wie gut Bonnie in ihrer Klasse 4a zurecht kommt.


Wie in jeder Schule endet auch die Schulhunde-Ausbildung mit einer Abschlussprüfung. Frau Diezinger hatte eine schriftliche und eine mündliche Prüfung. Bonnie hatte eine praktische Prüfung, in der sie zeigen musste, was sie in den letzten Monaten alles gelernt hat. Am Ende bekam sie sogar ein Zeugnis – wie in einer echten Schule! Außerdem wurde ihr als Zeichen, dass sie nun ein „geprüfter Schulhund“ ist, ein oranges Halstuch umgebunden. Seht nur, wie stolz sie es trägt!

Bonnie 01

Frau Diezinger bekam ein Zertifikat überreicht, das ihr hier sehen könnt:

Bonnie Schulhundezertifikat


Jetzt haben wir also einen offiziell geprüften Schulhund in der Parksiedlung – toll!
Und Bonnie hat sich ein bisschen Ruhe verdient. Wie gut, dass sie eine neue
Kühlmatte im Klassenzimmer hat…
Bonnie 02

Beim Kuscheln mit den Kindern kann man auch sehr gut entspannen.

Bonnie kraulen

Eure Frau Diezinger mit Bonnie

Neues von unserem Schulhund Bonnie

Wie ihr wisst, begleitet Bonnie Frau Diezinger zweimal in der Woche in den Unterricht in Klasse 4a. Daher musste auch Bonnie mit in das neue Klassenzimmer „umziehen“. Gemeinsam trugen wir Bonnies Box, ihre Decke und ihren Napf hinüber.
Natürlich nahmen wir auch unser Klassen-Stofftier, die „kleine Bonnie“, mit. Ihr seht sie in Bonnies großer Box.

PHOTO 2021 06 01 17 39 09

Bonnie hat auch im neuen Klassenzimmer eine bequeme Decke und hinter dem Pult von Frau Diezinger steht ihre Box.

PHOTO 2021 06 01 17 40 14

Dort schläft sie manchmal, wenn sie müde ist.

PHOTO 2021 06 01 17 40 57

Bonnie hat sich schon recht gut im neuen Klassenzimmer eingewöhnt.

PHOTO 2021 06 01 17 41 24

Nicht so gut ist es, dass sie nun Treppen steigen muss. Aber Frau Diezinger und der Bonnie-Dienst gehen in der Pause immer mit ihr in den Garten hinunter.

In der Schulhunde-Ausbildung hat Bonnie schon viele Tricks gelernt. Montags würfelt sie zum Beispiel immer mit einem großen Würfel, auf dem verschiedene Satzanfänge stehen. So erzählen wir dann vom Wochenende.

4dd2a3c9 944f 4e85 a4e4 a5e32bb42904

Das Allerschönste für sie ist aber das Kuscheln mit den Kindern! Das würde sie am liebsten den ganzen Tag…

PHOTO 2021 06 01 17 44 06

Eure Klasse 4a

Unsere Schulhund-Regeln im Umgang mit Bonnie

Unser Schulhund Bonnie

Die Berner Sennen-Hündin Bonnie begleitet Frau Diezinger zwei Tage pro Woche in den Unterricht in der Klasse 4a.

Klasse 4a

(Foto aufgenommen vor Schulschließung/ Wechselunterricht) 

 

Die beiden machen zusammen die offizielle Schulhunde-Ausbildung. Bonnie ist gerne in der Schule dabei und genießt die vielen Streicheleinheiten. Sie hat im Klassenzimmer eine große Hundebox und eine bequeme Hundedecke.

20201109 120949 2

 

Damit sie sich aber wohl fühlt, müssen sich die Kinder genau an die „Schulhunde-Regeln“ halten.

IMG 7360

Unsere Schulhunde-Regeln

Ich freue mich über jedes nette Wort.

An meinen Ruheplätzen möchte ich nicht gestört werden!

Ich möchte nur von einem Kind gestreichelt werden!

Wenn es mir zu viel wird, lass` mich bitte in Ruhe!

Nur Frau Diezinger darf mir Kommandos geben!

Bitte rufe mich nicht ständig! Ich entscheide selbst, wo ich sein will.

Ich mag es nicht, wenn du laut bist!

Du darfst mir gerne ein Leckerli geben, wenn Frau Diezinger es erlaubt.

Lass` nichts auf dem Boden liegen! Ich könnte es fressen und davon krank werden.

Streichle mich nur so, wie du es gelernt hast!

Wasch` dir die Hände, nachdem du mich gestreichelt hast!

Ich mag es nicht, wenn du mir in die Augen starrst!

Bitte störe mich nicht beim Fressen oder Trinken!

Lauf ` mir nicht hinterher und lauf ` nicht vor mir davon!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.